deininnereskind

26. Februar 2019

Wie Du sehr wirksam aus Deinem Gedankenfilm aussteigen kannst.

Meine aktuelle Lieblingsübung: die Winnie-Puh-Übung Heute möchte ich Dir meine aktuelle Lieblingsübung vorstellen. Ich nenne sie die Winnie-Puh-Übung, weil Winnie Puh sie in dem Film „Christopher Robin“ macht (übrigens: den Film kann ich sehr empfehlen. Passt gut zum Thema Inneres Kind)  Ich bin so begeistert, dass ich sie gerade jeden Tag mache und dabei schon viele magische Momente erlebt habe. Die Übung geht so: Mach einen Spaziergang Während des Spaziergangs stelle Dir in Deinem Geist […]
12. Februar 2019

Die Wurzel aller Probleme

Die Wurzel aller Probleme: Wir haben die Verbindung verloren.  Die Verbindung zu uns selbst. Zu unseren Gefühlen, Bedürfnissen, unserer Innenwelt. Die Verbindung zu unseren Mitmenschen, zur Natur, zur Erde, unsere Verbundenheit zum Großen Ganzen.  Wir fühlen nicht(s oder sehr wenig). Die innere Leere wird so schwer aushaltbar, dass es kaum  einer genießen kann, eine Stunde genußvoll und voller Freude mit sich allein zu verbringen – ohne Ablenkung.  Oder wann hast Du das letzte Mal ein Stunde […]
29. Dezember 2018

Fragen für einen Jahresrückblick

Hier kannst Du den Vordruck als PDF downloaden Hier findest Du eine Meditation zum Jahreswechsel, die ich letztes Jahr aufgenommen habe.
18. Dezember 2018

Konflikte und Streit an Weihnachten

Weihnachten steht vor der Tür. Die meisten sehnen sich nach ein paar friedlichen, harmonischen Tagen im Kreise der Familie. Und doch kommt es für viele anders: Genervt-sein. Explosive Streitereien oder unterschwellige unausgesprochene Konflikte. Wie kommt das? – Es ist die logische Folge des Wunsches. Wenn Du Dir Frieden wünschst, kommt erst mal alles zu Tage, was dem Frieden im Weg steht: Verdrängte Gefühle, nicht geklärte Konflikte usw. „Wenn Du glaubst, du wärst erleuchtet, verbringe ein […]
11. Oktober 2018

Programme live erkennen

Hier nun der dritte Schritt, wie Du Deine Programmierungen aus Deiner Kindheit auflöst.   Die ersten beiden Schritte findest Du hier: Schritt 1: Programme bewusst machen Schritt 2: Gefühle bewusst und annehmend fühlen   Um Deine Programme live zu erkennen, sind die beiden vorangegangenen Schritte sehr wichtig: Nämlich dass Dir Deine Programme bewusst sind (Schritt 1) und dass Du die in den Programmen gespeicherten Gefühle bewusst gefühlt hast (Schritt 2) und so die emotionale Ladung etwas […]
28. Juli 2018

Deinen Atem nutzen um Gefühle zu fühlen.

Wenn Du Deinen Atem jetzt beobachtest…. wieviel Prozent Deiner Lungenkapazität nutzt Du?   Nimm mal einen ganz tiefen Atemzug. Atme tief in Deinen Bauch, so dass sich Dein Bauch nach vorne wölbt, atme weiter in die oberen Bereich der Lunge, so dass sich Dein Brustkorb weitet und atme weiter bis in die Lungenspitzen ganz oben bis sich Dein Schlüsselbein hebt. Nimm ein paar solcher tiefer Atemzüge. Wie in einem Experiment, in dem Du versuchst herausfinden, […]
17. Juli 2018

Bewusst und annehmend fühlen

Aus alten Mustern aussteigen: Zweiter Schritt   Nachdem Du begonnen hast, Dir das Programm bewusst machen und so Schritt für Schritt Dein Unterbewusstsein erforschst, geht es im 2. Schritt darum, die in dem Programm gespeicherten Gefühle zu verdauen und aufzulösen.    Hier geht’s zum ersten Schritt   Aufgrund schmerzhafter Erfahrungen in Deiner Kindheit hast Du Dir angewöhnt, Deine Gefühle zu unterdrücken. Das führt dazu, dass diese Gefühle in Dir gespeichert bleiben und Du somit die […]
9. Juli 2018

Wie die alten Programmierungen aus Deiner Kindheit sich auf Dein aktuelles Leben auswirken.

Wie können wir unsere alten Denk- , Fühl- und Handlungsmuster verlassen? Um das Leben zu leben, das wir leben wollen? Und wie geht das ganze nachhaltig und effizient.  Seit vielen Jahren beschäftige ich mich damit. Habe dazu viele Seminare besucht, noch mehr Bücher gelesen, Selbstversuche gemacht. Habe mehrjährige Ausbildungen absolviert: zum Yogalehrer, zum Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, zum Transformation-Therapeuten und gebe mein Wissen und meine Erfahrungen in Seminaren und Coachings nun schon über zehn Jahren […]